Profil
Projekte

Aktuell


19.12.2023

Zuschlag: Betreuung der Stiftung "Kinder forschen"

Seit 2018 betreuen wir das vielfältige Web-Angebot der Stiftung Kinder forschen (ehemals: Haus der kleinen Forscher) und entwickeln es sukzessive und zielgruppenorientiert weiter.

Wir freuen uns sehr, jetzt den Zuschlag für die weitere Betreuung der Stiftungs-Websites erhalten zu haben und auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit!

Fortbildungsangebote und unheimlich viele Praxisanregungen für das Forschen mit Kindern auf der Website der Stiftung Kinder forschen

13.12.2023

Zuschlag: UX Konzept & Design für die Hochschule für Jüdische Studien

Gemeinsam mit WTL Innohub haben wir uns um den Relaunch der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg beworben und den Zuschlag erhalten!
cosmoblonde wird das UX Konzept und Design für die neue Website der Hochschule entwickeln.

Wir freuen uns sehr über die schöne Aufgabe, diese feine Hohschule zielgruppenorientiert darzustellen und die erneute Zusammenarbeit mit WTL Innohub!

Ausschnitt aus der Designskizze für den Pitch der Hochschule für Jüdische Studien - Interessierten einen Einblick in eine "Schnupperwoche" geben

10.12.2023

Etatmeldung: Relaunch des Ibero-Amerikanischen Instituts der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Das Ibero-Amerikanische Institut (IAI) ist eine interdisziplinäre Einrichtung des wissenschaftlichen und kulturellen Austausches mit Lateinamerika, der Karibik, Spanien und Portugal. Als Teil der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) beherbergt es die größte europäische Spezialbibliothek für den ibero-amerikanischen Kulturraum, ist Ort der Wissensproduktion, der Wissensvermittlung und der kulturellen Übersetzungen.

Die Webpräsenz dieses einzigartigen Informations-, Forschungs- und Kulturzentrums ist in die Jahre gekommen und soll nun grundlegend relauncht und zukunftsoffen modernisiert werden. Nachdem wir zuletzt das Online SPK Magazin entworfen haben, freuen wir uns sehr über den Zuschlag für diese schöne und anspruchsvolle Aufgabe!


01.12.2023

Live: Design-Rebrush von dresden.de

2014/15 haben wir die Website der Stadt Dresden neu strukturiert und gestaltet. 2022 schrieb die Stadt eine gestalterische Analyse und Überarbeitung aus, die eine zeitgemäße, freundlichere und übersichtlichere Darstellung der sehr heterogenen Inhalte zum Ziel hatte.

Jetzt ist www.dresden.de im neuen Look & Feel online. Um es mit den Worten unserer Kundein zu sagen: "Die Seite sieht frisch aus, schick und gleichzeitig sehr aufgeräumt, was uns bei der Fülle unserer Informationen sehr wichtig war."

Uns gefällt das Ergebnis auf Dresden.de auch richtig gut!
Unsere case study beschreibt den Entstehungsprozess

Großzügiger, klarer - Ausschnitt der Startseite von Dresden.de nach dem Design-Rebrush

28.11.2023

Überarbeitet: Solr-Suche und weitere Optimierungen für das Hanse Wissenschaftskolleg

Seit einigen Jahren betreuen wir die Website des Hanse Wissenschaftskollegs - ein Institute for Avdvanced Study im Nordwesten Deutschlands.
Im Rahmen des diesjährigen Strategiegesprächs wurden Optimierungspotentiale ausgemacht, mit denen die Wünsche des Kollegs und seiner Nutzenden bestmöglich beantwortet werden können. Jetzt wurde die Site mit einer leistungsstarken Solr-Suche, einer neuen Mediathek, einer optimierten Übersicht der Veranstaltungen und einem Online-Bewerbungformular für die Fellowships freigeschaltet.

Schauen Sie gerne mal rein in die spannende Forschungswelt der Hanse Wissenschaftskollegs

Institute for Advanced Studies - Ausschnitt aus der überarbeiteten Startseite des Hanse Wissenschaftskollegs

08.11.2023

Etatmeldung: Relaunch der Universität Regensburg

Mit ihren 12 Fakultäten ist die Universität Regensburg (UR) eine national und international hochrenommierte Volluniversität mit exzellentem Forschungsspektrum, attraktivem Studienangebot, hohem gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstsein und starken regionalen Wurzeln. In einem agilen Prozess soll jetzt die TYPO3-Website der UR umfassend optimiert und relaunched werden, um den attraktiven Standort mit seiner akademischen Atmosphäre sicht- und spürbar zu machen.

Wir freuen uns sehr, zusammen mit WTL Innohub den Zuschlag für diese spannende Aufgabe erhalten zu haben!


13.10.2023

Gewonnen! TYPO3 Award in der Kategorie "Kultur" für www.museen-in-bayern.de

Mehrere hundert Websites wurden beim diesjährigen TYPO3 Award eingereicht, um in einer der 13 Kategorien einen der begehrten Preise zu erringen. Im Rahmen der T3CON23 wurden bei einem festlichen Galadiner die diesjährigen Gewinner bekanntgegeben. Wir freuen uns riesig, dass "Museen in Bayern" den Preis in der Kategorie "Kultur" gewonnen hat!

museen-in-bayern.de ist der zentrale Einstiegspunkt in die vielfältige Museums- und Ausstellungslandschaft Bayerns. Angebote von rund 1.300 Museen und Ausstellungshäuser in ganz Bayern, die nach Regionen, Städten, Themen oder Suchbegriffen gefiltert werden können, laden zum Entdecken ein. Spannende Tipps aus dem Blog Museumsperlen, dem Podcast "hockdiher" oder dem Newsletter runden das vielfältige Angebot der Website ab.
Über ein komplexes Frontend-Editing können die beteiligten Museen ihre Daten selbständig pflegen, Besuchenden bietet sie die Möglichkeit, ihre Meinung und Erfahrungen zu teilen.
Für die B2B-Kommunikation wurde als Mandantenlösung die Website der Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern umgesetzt.
Beide Websites wurden umfassend barrierefrei umgesetzt.

zur Gewinner-Site „Museen in Bayern“
zur case study des Projektes
Infos & Impressionen vom TYPO3-Award

cosmoblonde Geschäftsführerin Christina Heres & die anderen Gewinner der diesjährigen TYPO3-Awards

21.09.2023

Schönes Ding - 2 Websites in der Shortlist der TYPO3-Awards!

Wir freuen uns sehr, dass unsere beiden barrierefreien TYPO3-Projekte Museen in Bayern sowie die Website für das Global Forum des Rats für Nachhaltige Entwicklung beim diesjährigen TYPO3-Award in die Shortlist aufgenommen wurden!


20.09.2023

Etatmeldung: Relaunch der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

In der Mitte Deutschlands gelegen versteht sich die Ostfalia als praxisorientierte Hochschule mit regionaler Anbindung und internationaler Vernetzung, die für eine nachhaltige, zukunftsfähige Gesellschaft lehrt und forscht.

Durch den Relaunch der Hochschul-Website soll ein selbstbewußter Auftritt entstehen, der die Ostfalia in ihrer Persönlichkeit und ihrem Angebot für die relevanten Zielgruppen sicht- und spürbar macht. Zeitgemäß, dynamisch, eine (zukunfts)offene und gleichzeitig bodenständige Hochschule.

Wir freuen uns sehr, die Ostfala auf diesem Weg begleiten und unterstützen zu dürfen!


06.07.2023

Live: "Global Forum Website" für den Rat für Nachhaltige Entwicklung

Mit dem "Global Forum" unterstützt der Rat für Nachhaltige Entwicklung ein Netzwerk von Räten, Kommissionen und weiteren Beratungsgremien für nachhaltige Entwicklung.

Im Februar haben wir den Zuschlag für die Erstellung einer Website für das Global Forum bekommen. Aufbauend auf unserem barrierearmen Framework "cosmo_amtrack" ist nun in knapp 5 Monaten eine TYPO3-Website entstanden, auf der Wissen, Good Practices und aktuelle Informationen bereitgestellt und Arbeit, Ressourcen und Akteure des Global Forum vorgestellt werden.
Modern, lebendig und barrierearm für alle Interessierten zugänglich.

Hier geht's zur Website des Global Forum

Das Global Forum ist ein Netzwerk, das Wissen und Erfahrungen von Multi-Stakeholder-Räten, Kommissionen und ähnlichen Beratungsgremien zur Umsetzung der Sustainable Development Goals der UN weltweit sichtbar macht und miteinander verbindet.

01.06.2023

Live: die neue Website der Europäischen Klimaschutz Initiative

Die Europäische Klimaschutz Initiative (kurz: EUKI) steckt voller toller Angebote und Inhalte. Im Kern unterstützt sie bei der Umsetzung von Ideen, um den Klimaschutz in Europa zu beschleunigen. Sie finanziert grenzübergreifende Projekte, bildet weiter und bringt die europäische Klimaschutz-Community zusammen — damit ein lebendiger Austausch stattfinden und die vielfältigen Engagements effektiv und langfristig wirken können.

Die alte Website war an ihre Darstellungsmöglichkeiten gestoßen und so wurde 2022/23 die Website der EUKI grundlegend überarbeitet. Das Menü wurde den Nutzerbedürfnissen entsprechend verschlankt, das Design umfassend modernisiert, die Projekte sowie die vielen hochwertigen News-, Inhalts- und Weiterbildungsangebote der EUKI nutzerfreundlich in Szene gesetzt.

zur neuen EUKI Website
mehr zur Entwicklung der neuen Site in unserer Fallstudie

Die EUKI unterstützt Organisationen in den EU-Mitgliedsstaaten und den Beitrittsländern im Westbalkan dabei, die EU Klimaziele in der Praxis umzusetzen.

20.04.2023

Live: die neue Website der Deutschen Digitalen Bibliothek

Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) ist eine tolle Sache! Mit dem Ziel, das kulturelle Erbe des Landes für Bildung, Forschung oder einfach zum Genuss zugänglich zu machen, vernetzt die DDB die digitalen Angebote Hunderter Kultur- und Wissenseinrichtungen und macht sie an einem digitalen Ort zugänglich.  Mittlerweile können rund 45 Millionen Objekte aus allen Kultursparten und allen Gattungen kostenfrei in der DDB recherchiert werden. 

2021 wurde ein neues Interaktions- und Designkonzept für diese "Kultursuchmaschine" ausgeschrieben - Aufbau, Nutzerführung und Gestaltung sollten aktualisiert und besser auf die Anforderungen der Nutzenden abgestimmt werden. In einem umfangreichen UX-Prozess wurden Zielgruppen und Anwendungsfälle betrachtet, Struktur, Layout und Nutzerführung optimiert und ein markantes neues Design entwickelt, das mit seinem flächigen Rot den vollständig unterschiedlichen Inhalten dieser digitalen Bibliothek Raum zum Wirken gibt. 
Der Prototyp wurde mit einer großen Nutzergruppe getestet und optimiert. Die technische Umsetzung erfolgte durch das FIZ Karlsruhe. Im Mai 2023 wurde der Relaunch der Deutschen Digitalen Bibliothek mit einem international besetzten Festakt in der James Simeon Gallerie in Berlin gefeiert.

Die "neue DDB" bietet aber nicht nur einen riesigen Schatz durchsuchbarer Inhalte - neben den rund 170 virtuellen Ausstellungen, die von der DDB schon kuratiert wurden, laden im neuen Portal auch wunderbare Themen-Dossiers, einen Blog mit spannenden Fragestellungen zu den Inhalten und beispielsweise auch das Kalenderblatt zum freudigen Entdecken der Inhalte ein. 

Hier finden Sie praktische Tipps für ein abwechslungsreiches Erkunden der Deutschen Digitalen Bibliothek

Hier geht's zu unserer case study

Hier gibt es Eindrücke der offiziellen "Eröffnungsfeier" im Pergamon Museum

Zum 10. Geburtstag der DDB und dem Relaunch der neuen Site gab es einen prominent besetzten Festakt in der James Simeon Gallerie im Berliner Pergamon Museum.

29.03.2023

Live: Das SPK Magazin

In der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) passieren eine Menge interessanter Sachen, quasi permanent und mehr, als sich in den Dossiers der Stiftungs-Website gut darstellen ließ. So entstand die Idee eines Online Magazins, das den vielen Themen und Ereignissen innerhalb des Kosmos der SPK Raum gibt.

Ab sofort können interessierte Nutzende auf der Website des neuen Online-Magazins in die vielfältigen Themen und Entwicklungen der Stiftung eintauchen, gezielt vertiefen, sich inspirieren oder auch angelegentlich treiben lassen.

Hier geht's zum SPK MAGAZIN

Artikel und Dossiers zu den Schwerpunktthemen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz im neuen SPKMAGAZIN online.

01.03.2023

Live: neue Website für 1.300 Museen in Bayern

Die Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern ist zentraler Einstiegspunkt in die vielfältige Landschaft der über 1.400 nichtstaatlichen bayerischen Museen und Sammlungen, gleichzeitig auch fachliche Anlaufstelle für Kurator*innen, Ausstellungs-Macher*innen und Museums-Pädagog*innen.

Mit dem Relaunch des Museumsportals ist ein weitreichend barrierefreies Portal entstehen, das den unterschiedlichen Zielgruppen einen leichten und bedarfsgerechten Einstieg in die Welt der bayerischen Museen gibt.
Auf der B2B-Site der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern finden Mitarbeiter*innen der Museen gute Übersicht und leichten Zugang zu den Angeboten und Services der Landesstelle.

Lust auf einen kleinen Ausflug nach Bayern?

Mehr als 1.300 nichtstaatliche Museen gibt es über die Website museen-in-bayern.de zu entdecken!

08.02.2023

Etatmeldung: „Global Forum“ Website für den Rat für nachhaltige Entwicklung

Mit dem "Global Forum" unterstützt der Rat für Nachhaltige Entwicklung ein Netzwerk von Räten, Kommissionen und ähnlichen Beratungsgremien für nachhaltige Entwicklung.
Das Wissen und die Erfahrungen der sehr unterschiedlichen Akteure sollen genutzt werden, um zu nationalen institutionellen Architekturen für die Umsetzung der Sustainable Development Goals der UN beizutragen. Zentrales Kommunikationsinstrument: die geplante Website des Global Forum.

Die Website soll zentrale Anlaufstelle zum Thema sein, die nicht nur Wissen, Best Practices und aktuelle Informationen bereitstellt, sondern es auch leicht macht, in Kontakt zu treten, aktiv voneinander und von den gemachten Erfahrungen zu lernen, Anregungen zu geben, Pilotansätze in die eigene Praxis zu übernehmen und ggf. mit geeigneten Akteuren zu kooperieren. Modern, lebendig und barrierearm für alle Interessierten zugänglich.

Wir freuen uns sehr über den Zuschlag und die agile Umsetzung der Global Forum Website!


15.11.2022

Live: Open Application Platform für zwei Projekte der GIZ

Im Auftrag zweier Programme der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat cosmoblonde eine Open Application Platform (OAP) als TYPO3-Plugin konzipiert und technisch umgesetzt. Die Open Application Platform soll das digitale Einreichen von Projektvorschlägen für die Ideenwettbewerbe der Programme develoPPP und BACKUP Health ermöglichen.

Im November wurde OAP für das develoPPP-Programm mit vier integrierten calls zum Start der neuen Ideenwettbewerbe live geschaltet https://oap.developpp.de. Ein Mandant für BACKUP health folgt Anfang 2023.


31.10.2022

Live: Barrierefreie Projektkarte für die Kulturstiftung des Bundes

Ebenso wie öffentliche Einrichtungen und Gebäude im analogen Leben möglichst barrierefrei für alle potenziellen Besuchenden zugänglich und nutzbar sein sollten, sollten die Webangebote öffentlicher Einrichtungen dies ebenso sein.

Gerade bei einer geografischen Darstellung von Inhalten auf einer Karte, hört die Barrierefreiheit im Web allerdings meist auf. Umso mehr freuen wir uns, für die Kulturstiftung des Bundes eine barrierefreie Karte entwickeln zu können, die auf das Wesentliche reduziert Projektstandorte sichtbar macht. Per Tastatur ebenso gut zu bedienen, wie per Mouse oder Trackpad.

Probieren Sie es hier gern mal aus!
(Ein bisschen nach unten Scrollen und kleiner Tipp - "Tab" und "Enter" sind die magischen Tasten.)


26.09.2022

Live: Datenbank der G7/G20 Ergebnisdokumente

Als informelle Foren der wichtigsten Industrie- (G7) bzw. Industrie- und Schwellenländer (G20) stimmen die G7 und G20 gemeinsame Positionen zu einem zunehmend breiteren Spektrum globaler Fragestellungen ab. 
Die Arbeitsweise der G7 sowie G20 folgt dabei einem Prozess mit “eigener Sprache”. Die (Weiter-)Entwicklung ebendieser gemeinsamen Sprache ist das zentrale Anliegen der Gruppen und Hauptgegenstand der Verhandlungen unter jährlich wechselndem Vorsitz.

Entsprechend dieser Grundstruktur wurden innerhalb beider Foren über die Jahre hinweg eine beachtliche Anzahl an Dokumenten (Kommuniqués, Erklärungen, Annexe, etc.) veröffentlicht. Da es sich bei den G7 wie auch G20 um informelle Zusammenschlüsse handelt, fehlte bislang eine formelle Stelle, die Ergebnisdokumente und Beschlüsse der zahlreichen vergangenen Treffen sammelt und einem breiten Interessent*innenkreis zur Verfügung stellt. 

Um interessierten Personen eine allgemein zugängliche und übersichtliche Möglichkeit zu bieten, schnell, effizient und zielorientiert nach Dokumenten der G7 und G20, sowie darin enthaltenen Schlüsselwörtern zu suchen, sollte nun im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in einem agilen Prozess eine Datenbank entwickelt werden, die sämtliche relevante Texte aus ca. 500-800 Dokumenten enthält und durchsuchbar macht.

Zunächst als MVP umgesetzt und getestet, wurde die Datenbank zur Vollversion erweitert und jetzt live geschaltet.
Über eine nutzer*innenfreundliche, simple und gleichzeitig optisch ansprechende englischsprachige Webseite können nun Dokumente rasch gefunden, nach spezifischen Parametern durchsucht, miteinander verglichen und geteilt werden.

Zur Datenbank der G7/G20 Ergebnisdokumente


08.09.2022

Live: L!NX - die neue Bildungsplattform der Rosa Luxemburg Stiftung

Politische Bildung gehört zu den Kernaufgaben der Rosa Luxemburg Stiftung. Speziell für jüngere Zielgruppen, Selbstlerner*innen und Multiplikator*innen wurde jetzt L!NX, die neue Bildungsplattform der Stiftung entwickelt - grundlegende Inhalte mit kritischem Blick & linker Perspektive.

Für die Entwicklung des Namens haben wir anschlaege.de mit ins Boot geholt. "L!NX" sagt ohne Umschweife, was Programm ist.
Das Design haben wir angelehnt an den collagierten Charakter handgemachter Demonstrationsaufrufe entwickelt und in einem frischen und eigenständigem digitalen Look umgesetzt. 
Mit übersichtlicher Struktur und kompakten Inhalten bietet L!NX seinen Zielgruppen leichten Einstieg in die Themenschwerpunkte linker Politik, Hintergründe und Material zum selbst aktiv werden.

Am besten mal reinschauen: L!NX - was sonst? 


05.09.2022

Etatmeldung: Interaktions- und Designkonzept für das Portal "Kulturgüter aus kolonialem Kontext" der DDB

2021 haben wir ein nutzerorientiertes Interaktions- und Designkonzept für die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) entwickelt, das aktuell technisch umgesetzt wird.

Seit 2022 befindet sich ein Sub-Portal für Kulturgüter aus kolonialen Kontexten im Aufbau. Das Portal „Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten“ macht bereits digitalisiertes und erschlossenes Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten innerhalb des bestehenden Portals der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) online verfügbar. 

In einem UX-Prozess sollen nun die zentralen Zielgruppen dieses Portals definiert und potentielle Nutzende befragt werden. Passend zu den ermittelten Anforderungen und Bedürfnissen soll ein Portal konzipiert und gestaltet werden, das den wichtigsten Zielgruppen eine bestmögliche User Experience ermöglicht.

Wir freuen uns sehr, an diesem anspruchsvollen Projekt mitwirken zu können!